Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.
Origami - Geschichte Arten & Techniken

Das Hauptgesetz des Origami besteht darin, nichts Extra zu addieren oder zu subtrahieren. Dieses Gesetz gibt es seit dem Aufkommen der Papierkunst, und es wird von modernen „Papiermodedesignern“ befolgt. Es ist dieses Gesetz, das Origami zur originellsten und einzigartigsten Art von Kunst macht.

Was ist Origami?

Origami ist die Kunst aus Japan, durch eine bestimmte Biegung eines Blattes Papier verschiedene Modelle von Blumen, Gegenständen, Tieren, Vögeln zu schaffen. Es gibt die Meinung, dass die ersten Figuren aus der Technik der für die Herstellung japanischer Kleidung notwendigen Vorhangstoffe entstanden sind. Seit der Antike hat keine Generation zu dieser Kunst beigetragen, indem sie von Generation zu Generation die Fähigkeit weitergegeben hat, ein Blatt Papier zu einer eleganten Figur zu falten, sich jedes Jahr verbessert und die besten Kreationen für die Nachwelt ausgewählt hat.

Origami ist die Kunst, Papierstücke zu falten, meist ohne Schere oder Klebstoff. Diese Tätigkeit hat ihre Wurzeln in der Antike. „Die japanischen Chroniken („Nihongi“) behaupten, dass Origami 610 n. Chr. entstanden ist. Von China aus kam das Geheimnis der Papierherstellung nach Japan.

Zuerst wurde es aus Seidenraupenkokons hergestellt, gekocht, gerieben und auf Matten getrocknet. Das Ergebnis war eine dünne, seidige Schicht, die nach dem Glätten zu Papier wurde. Seidenraupenkokons waren jedoch sehr teuer, und sie wurden durch billige Rohstoffe ersetzt: Holzrinde, Bambusstengel, Lumpen usw.

Dadurch entstand ein einzigartiges Material, das sich falten ließ und gleichzeitig die Form der gefalteten Figur perfekt bewahrte. Die alte Art der Papierherstellung ist bis heute aufgeblüht. In der Nähe der riesigen Fabriken, die mit modernen Technologien Papier herstellen, gibt es auch kleine Werkstätten, in denen teures, elitäres Papier nach alten Rezepten hergestellt wird.

„Ori kami“, aus dem Japanischen übersetzt, ist gefaltetes Papier oder gefaltete Gottheit. Diese Kunst wurde bei rituellen Ritualen verwendet und gilt noch immer als teilweise heilig. Wenn man eine Figur faltet, steckt man seine Energie, seinen Willen, sein Verlangen, sein Gefühl hinein. Indem Sie es Ihnen geben, präsentieren Sie einen Teil von sich selbst. Gefaltet aus Pacharita-Papier bringt Glück, und tausend Origami-Kraniche sind in der Lage, den Wunsch der Gefalteten zu erfüllen. Kusudama, über dem Bett hängend, wird den Traum desjenigen, für den er gemacht wurde, sorgfältig bewahren. Glauben Sie an die Magie des Origami, und Ihre Handarbeiten werden nicht nur das Haus schmücken, sondern auch Glück und Wohlstand bringen.

Origami kann unterschiedlich sein. Beim klassischen Origami wird eine Figur aus einem Quadrat ohne Schere und Klebstoff hergestellt. Modulares Origami – die Kunst, komplexe Kompositionen aus einer Vielzahl von separat hergestellten Modulen zu erstellen; im modularen Origami kann Klebstoff verwendet werden, um Teile zu verbinden, aber es ist nicht notwendig. Beim einfachen Origami werden nur die Faltungen „Tal“ und „Berg“ verwendet und es gibt keine komplexen Elemente; dieser Typ ist für unerfahrene Origamis gedacht.

Beim Origami werden die Faltung durch Reiben und die Nassfaltung verwendet. Die erste besteht in der Herstellung von Kunsthandwerk ohne Schemata. Die Abbildung zeigt alle Falten des zukünftigen Modells, sie sollten sorgfältig und richtig gefaltet werden Figur. Es gibt auch eine Möglichkeit, wenn die Schemata zunächst eine Erklärung geben, wie und in welcher Reihenfolge man das Papier falten muss, dann entfaltet sich das Blatt Papier vollständig und minimiert sich im bereits fertigen Modell. Dies ist ziemlich schwierig, und nur erfahrene Origamisten können dies tun. Die Nassfaltung wurde vom Japaner Akira Yoshizawa entwickelt. Er benutzte nasses Papier, um den Figuren glatte Linien und Ausdruck zu verleihen.

Die Kunst des Nassfaltens ist sehr komplex, und nicht jeder Origamist ist in der Lage, eine Figur herzustellen, die diese Technik verwendet. Origami im Allgemeinen erfordert Aufmerksamkeit und Genauigkeit, aber das Nassfalten braucht sie doppelt. Falsch gemacht Ablenkung, zu viel Druck auf die Figur kann, anstatt Volumen zu geben, sie hoffnungslos verderben.

Origami Blumen

Die Geschichte hinter Origami: Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte in der Welt

Origami hat seinen Ursprung in China. Warum China? Tatsache ist, dass sie in China gelernt haben, ein so gewöhnliches Material – Papier – herzustellen. Gewiss, er wurde nicht zum Falten der Figuren erfunden, die Notwendigkeit des Auftretens des gegebenen Materials wird durch die Schrift verursacht. Vor der Erfindung des Papiers wurden Holzplatten und Seide zum Schreiben verwendet. Die Platten waren jedoch für die Lagerung großer Textmengen unpraktisch, und Seide war ein teures Vergnügen.

Als Ergebnis langer Experimente kamen die großen alten Geister Chinas auf die Idee, Papier herzustellen. Das Herstellungsgeheimnis wurde in strengster Geheimhaltung bewahrt, man kann sagen, sieben Siegel. Einer Legende zufolge gelangte der buddhistische Mönch Dan Ho im siebten Jahrhundert n. Chr. nach Japan, wo er die Geheimnisse der Papierherstellung mit den Japanern teilte. Dieses Ereignis fand laut Japanischer Chronik im Jahr 610 n. Chr. statt. Jahrhunderte sind vergangen, und die Japaner stellen bereits ihr eigenes Papier her, das in der Qualität sogar chinesischem Papier überlegen ist.

Obwohl China das Papier öffnete und die ersten Kunsthandwerker in der Origami-Technik dort waren, erreichte der größte Erfolg in der Technik der Herstellung von Figuren daraus die Japaner. Das erste japanische Buch über Origami, das 1787 veröffentlicht wurde, gilt als das Buch „Semba-tsuru-orikata“, was soviel bedeutet wie „wie man tausend Kraniche faltet“. Dieses Buch ist der Faltung nur eines Modells gewidmet – dem Kran. Der Autor dieses Buches ist der Abt des Rokan-Tempels.

Herr Origami: Roman
  • Ceci, Jean-Marc (Autor)

1845 erscheint das Buch „Can-no mado“, übersetzt als „Fenster mitten im Winter“. Es enthält Beschreibungen der Entstehung von Dutzenden von klassischen Modellen und Zeichnungen von Fertigprodukten. In diesem Buch wurden das Schema der Faltung der Form des „Frosches“ und seine Modelle erstmals gedruckt.

1885 veröffentlichte Okamoto Konsequi ein Buch mit dem Titel „Oricata“, das später ins Englische übersetzt wurde.

Die Kunst des Papierfaltens entwickelte sich in anderen Teilen der Welt auf ihre eigene Weise, wenn auch nicht so gekonnt wie in Japan. Beschreibungen des Papierfaltens sind weniger dokumentiert als in Japan. Es ist bekannt, dass die Herstellungstechnologie die Araber im achten Jahrhundert n. Chr. erreichte. Papier erreichte Spanien im elften Jahrhundert. Um diese Zeit entwickelte sich die Papierfalttechnik in Spanien und ab dem fünfzehnten Jahrhundert auch in Deutschland. Im siebzehnten Jahrhundert hatte Europa seine traditionellen Modelle von Booten, Hüten und Häusern. Und zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts bot Friedrich Fröbel diese Tätigkeit als Kindergartenerziehung zur Entwicklung der motorischen Fähigkeiten von Kindern an.

Die Entwicklung des Origami nach dem Zweiten Weltkrieg ist mit einem so herausragenden Meister wie Akiro Yoshizawa verbunden. Er war es, der die Falttechnik, die auch heute noch angewendet wird, vorgeschlagen und schematisch beschrieben hat. Mit Hilfe dieser konventionellen Zeichen war es möglich, den schrittweisen Aufbau einer komplexen Figur zu beschreiben. Akiro Yoshizawa erfand Hunderte von neuen Modellen und zeigte der Welt die Kunst, flaches Papier in eine volumetrische Figur zu verwandeln.

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts öffnete Japan seine Tore für die Welt. Die Europäer machten Bekanntschaft mit klassischen Figuren – Kranich, Frosch, Karamellblume, Fisch.

Origami Geschichte

Wofür ist Origami?

Mit Hilfe von Origami können Sie eine Vielzahl von Kunsthandwerken und Kompositionen herstellen. In Russland gibt es Ausstellungen von Origami-Handwerk und Kompositionen, die Phantasie ihrer Schöpfer ist oft unerschöpflich. Origami-Handwerk ist ein großes Geschenk, besonders wenn es mit der Seele gemacht wird. Einmal haben wir an unserem Jahrestag eine riesige Tafel mit Tausenden von Origami-Kranichen an einen guten Freund verschenkt. Es wird angenommen, dass dieses Gremium die Erfüllung von Wünschen und viel Glück bringt. Es ist wirklich ein beeindruckendes und einzigartiges Geschenk, das sich sehr über das Geschenk gefreut hat.

Origami eignet sich hervorragend für die Heimdekoration. Besorgen Sie sich hochwertiges farbiges Papier, das in der Sonne nicht ausbrennt, üben Sie auf normalen Blättern und legen Sie los! Für den Valentinstag oder eine Hochzeit können Sie viele verschiedene Herzen anfertigen, für Silvester – Christbaumschmuck und Schneeflocken aus Modulen und Bissen. Kusudams können übrigens das ganze Jahr über das Haus schmücken und eignen sich für jeden Urlaub. Sie können einzigartige Kompositionen, Lampenschirme, Blumen und Vasen, Schatullen, Fotorahmen und eine große Vielfalt anderer nützlicher und schöner Dinge herstellen.

Origami ist für Kinder sehr nützlich. Kinder erinnern sich schnell nicht nur an die Symbole und Grundfiguren, sondern an die ganzen Schemen. Origami entwickelt perfekt die Feinmotorik der Finger, das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, die Genauigkeit, das räumliche Denken des Kindes.

Gelegentlich können Sie Ausstellungen mit Werken von Kindern organisieren – sie schaffen schöne Kompositionen. Darüber hinaus ist das Kind froh zu wissen, dass dieses Spielzeug, das er selbst gemacht hat, sie sind glücklich, vor den Eltern rühmen erstellt Basteleien und sind glücklich, neue, komplexere Systeme zu lernen.

Origami Methoden

Arten von Origami-Techniken

In der heutigen Welt werden verschiedene Arten von Origami-Techniken geteilt:

  1. Beim klassischen Origami werden Figuren durch Falten eines quadratischen Blattes Papier ohne Klebstoff und Schere hergestellt.
  2. Modulares Origami – beinhaltet die Erstellung komplexer Kompositionen und Modelle durch die Kombination kleiner Einzelmodule, eine Art Papier-Lego

Methoden des Faltens

Einfaches Origami – setzt Falten voraus, wobei nur die Falten des Berges und des Tales verwendet werden. Diese Methode wurde vom britischen Origamisten John Smith erfunden. Der Zweck dieser Methode ist es, es unerfahrenen Origami-Anfängern – Kindern, Menschen mit eingeschränkter Motorik – leichter zu machen.

Musterfaltung – beinhaltet die Erstellung eines Modells anhand einer Vorzeichnung, die die Falten des Modells zeigt. Muster werden bei der Erstellung neuer Modelle verwendet.

Nassfalten – wurde von Akira Yoshizawa erfunden und beinhaltet das Einweichen des Papiers vor dem Falten, um den Figuren je nach den Vorstellungen des Autors glatte Linien oder Steifheit zu verleihen. Diese Methode ist sehr effektiv, um Blumen und verschiedene Tiere zu kreieren, die natürlicher und dem Original ähnlicher aussehen.

Origami

Bilderdruckpapier, oder woraus Origami hergestellt wird

Es gibt spezielles Papier für die Herstellung von Origami-Figuren, aber Sie können jedes andere Papier verwenden, Hauptsache es ist dicht genug, z.B. Büropapier (farbige Blätter für Fotokopierer oder Blocksätze für Aufzeichnungen). Die Größe des fertigen Produkts hängt von der Anzahl und Größe der Module ab.

Origami – ein sehr bequemes Hobby, es erfordert keinen speziellen Raum, keine spezielle Ausrüstung, Geräte und bei minimalen Materialkosten können Sie schöne Dinge schaffen und viel Freude an der Kreativität haben.

Bestseller Nr. 1
Origami Papier 50 Farben 100 Blatt 15 x 15 cm - Doppelseitiges farbiges Origami-Set zum Basteln und Gestalten
  • Unser Origami Papier behält die Falten besonders gut und ist sehr einfach zu verwenden. Perfekt für einfache oder mittelschwere Modelle, Freizeitfalter und Anfänger.
  • Unser Origami-Set enthält 100 Blatt Origami-Papier (15 cm & 80 g) in 50 attraktiven Farben. Die Farben sind auf beiden Seiten des Papiers gleich.
  • Unser farbiges Papier riecht nicht unangenehm und verliert seine Farbe nicht. Sie können das farbige Papier ohne Bedenken verwenden.
  • Das Origami Papier ist reißfest. Die Blätter brechen nicht und behalten auch nach vielen Falten ihre schöne Oberflächenstruktur.
  • Das farbige Papier kann nicht nur für Origami verwendet werden, sondern auch für einfache Papierausschnitte, wie zum Beispiel Blumen.
Bestseller Nr. 3
VGOODALL 250 Blatt Origami Faltpapier, Farbige Origami Papier für Kinder Doppelseitiges farbiges Origami-Set für DIY-Schul-Kunsthandwerksprojekte
  • Ideales Geschenk: Dieses Set ist ein ideales Geschenk, um Kindern zu helfen, ihre handwerklichen Fähigkeiten zu entwickeln und die Eltern-Kind-Interaktion zu bereichern. Gleichzeitig ist es sowohl für Bastelneulinge als auch für erfahrene Enthusiasten eine ausgezeichnete Wahl.
  • Universelle Größe: Mit einer Abmessung von 15 cm x 15 cm bieten diese hochwertigen Papiere mit 80 g/m² Gewicht eine doppelseitige, einheitliche Farbgebung, perfekt geeignet für die Gestaltung von Origami- oder Kirigami-Werken in vielfältigen Ausführungen.
  • 25 Lebhafte Farben: Unser buntes Origami-Papier beinhaltet je 10 Blätter in insgesamt 25 lebhaften Farben – das bedeutet 250 Blätter, die Ihren täglichen Bedarf an Bastelmaterial spielend abdecken. Die breite Farbauswahl regt Ihre Kreativität zusätzlich an.
  • Herausragende Qualität: Dieses Papier zeichnet sich durch seine Ungiftigkeit, geruchlose Beschaffenheit und sanfte Haptik aus. Es ist leicht und dennoch erstaunlich widerstandsfähig – selbst nach mehrfachem Falten bleibt es intakt.
  • Vielseitige Anwendbarkeit: Die Verwendungsmöglichkeiten sind schier endlos. Es eignet sich perfekt für Geburtstagsfeiern, Festivaldekorationen sowie die Fertigung von handgefertigten Kunstwerken wie Blumen, Herzen, Sternen, Origami-Kranichen, Tieren, Booten, Dinosauriern und zahlreichen anderen Mustern.
Bestseller Nr. 7
PaperKiddo Origamipapier Washi-Muster 100 Blatt 10 verschiedene Muster Doppelseitiger Faltpapier Bronzieren 15x15cm
  • [Japanisches Origamipapier] Es bietet alles, was Sie brauchen, um spannende und originelle Origami-Kunst zu schaffen. Die prächtigen Faltpapiere weisen zarte Muster mit Golddetails auf, die an die einzigartigen traditionellen Muster erinnern, die in den japanischen Kimonostoffen aus einer vergangenen Epoche verwendet wurden.
  • [Einzigartiges Muster] 10 Stile enthalten und 10 Blatt jedes Musters, doppelseitig bedruckt, verschiedene helle Farben, 3 davon mit Bronzeschwung. Im Vergleich zu einfarbigem Papier sind diese Origamipapiere modischer und auffälliger, leicht zu unterscheiden.
  • [Hochwertiges Material] 80gsm bedrucktes Papier, jeweils in perfekter Dicke von 0,1cm, dieses Origamipapier würde nicht leicht reißen oder reißen, leicht zu falten und zu trennen, ohne sich an den Rändern zu kräuseln
  • [Vielseitiges Origamipapier] Falten Sie dieses Origamipapier in jede gewünschte Form für Bastelarbeiten wie Pferd, Taube, Eule, Elefant, Drache, Dinosaurier, Rose, Weihnachtslaterne, Geschenkkarton, Flugzeuge, Ninja, Lesezeichen, Serviette, Insekten, Tiere und Blumen. Machen Sie es mit den Kindern, um ihre Bastelfähigkeiten zu stärken und ihnen zu helfen, Farben zu unterscheiden, perfekt für Geschenk-, Dekorations-, Kunst- oder Bastelprojekte oder als Lehrmittel.
  • [Dimension] Mit einer Größe von ca. 15×15cm(6×6 inch) eignet sich das große quadratische Papierformat für Anwender, insbesondere für Anfänger, die originelle Papierarbeiten erstellen und basteln wollen.
Bestseller Nr. 8
Yoosso 200 Blatt Origami Papier, 20 x 20cm &15 x 15cm Bastelpapier Buntes Papier Faltpapier Quadratisch Tonpapier Doppelseitig für DIY Bastelprojekte Basteln(20 Farben)
  • 20 FARBEN - Origamipapier gibt es in 20 verschiedenen Farben. Beide Seiten haben die gleiche Farbe und nicht leicht zu verblassen.
  • 2 GRÖSSEN - Das Origami in der Verpackung kommt in 2 Größen: 20 x 20cm/7.9 x 7.9zoll und 15 x 15cm/5.9 x 5.9zoll. Es gibt 100 Blätter jeder Größe, insgesamt 200 Blätter.
  • GUTE STABILITÄT - Buntes Papier ist reißfest und kann wiederholt gefaltet werden.
  • PAPIERKUNST - Sie können farbiges papier für verschiedene interessante Origami-Handwerke, Paper Cutting-Handwerke verwenden, und Sie können es auch verwenden, um Umschläge, Einladungen usw. zu machen.
  • BREITE VERWENDUNG - Origami Papier ist für Kinder und Schüler geeignet, in ihren Häusern und Schulen zu verwenden. Es kann die praktische Fähigkeit und Phantasie der Kinder verbessern.
Bestseller Nr. 10
Das hab ich gefaltet: Faltklassiker und Origami für Kinderhände
  • Schönes Buch zum Thema Falttechniken und Origami
  • Inhalt: 72 Seiten
  • Größe: 21 cm x 28 cm
  • In der Origami-Welt kann alles aus Papier gefaltet werden
  • Faltideen und Schrittzeichnungen für Kinder ab 4 Jahren